GARTEN-ROUTE Eder Lahn Diemel Gartenroute
Logo: stilis. Blätter in Gelb und Orange
10Geschichtsverein Battenberg e.V.
 
 

Haushaltungen

Die nachfolgende Aufstellung gibt einen Überblick über die Zahl der Haushaltungen ("Hausgesessenen") in den Orten des Amtes Battenberg zwischen 1500 und 1800. Da aus dieser Zeit keine direkten Einwohnerzahlen überliefert sind, bieten sie die einzigen Rückschlüsse auf die damalige Bevölkerungsentwicklung, etwa auf die Nachwirkungen der Pest von 1350 und insbesondere die Folgen des Dreißigjährigen Krieges.

  1502 1577 1629 1647 1677 1754

Allendorf 10 68 56 27 57 82
Battenberg 46 93 54 35 62 120
Battenfeld 7 38 32 17 34 45
Berghofen 11 33 28 15 22 43
Bromskirchen - - - - 67 92
Dodenau 11 52 44 22 57 77
Eifa - 24 22 16 17 20
Frohnhausen - 40 - 26 24 28
Hatzfeld - 69 60 24 56 87
Holzhausen 4 27 23 19 25 19
Laisa 8 39 32 17 31 27
Oberasphe - 35 - 15 17 22
Reddighausen 6 25 16 18 22 33
Rennertehausen 15 59 41 30 49 104

Gesamt 117 602 408 281 540 799

Eine Haushaltung kann im Schnitt mit 5 Personen gerechnet werden. Die Lücken bei einigen Orten weisen auf deren vormalige Zugehörigkeit zum Amt Frankenberg (Bromskirchen) bzw. den Gerichten Frohnhausen (Frohnhausen, Oberasphe) und Hatzfeld (Hatzfeld, Eifa) hin.

Nachweise:

HStAD Best. C 1 B Nr. 77 (Verzeichnis und Beschreibung der Ämter im Oberfürstentum Hessen,1754)
HStAM Best. S Nr. 34 (Verzeichnis der Mannspersonen des Oberfürstentums Hessen,1502).
		  Nr. 40 (Dorfbuch des Oberfürstentums Hessen,1577).
 		  Nr. 50 (Land- und Dorfbuch des Oberfürstentums Hessen,1629).
		  Nr. 222 (Einwohnerverzeichnis von Stadt und Amt Battenberg,1677)
HStAM Best. 19 b Nr. 1450 (Einwohnerverzeichnisse von Stadt und Amt Battenberg,1647)

 

Matthias Seim

 

 

Einige Funktionen auf diesen Seiten benötigen JAVASCRIPT für korrekte Funktion. Bitte aktivieren Sie es in Ihrem Browser!